Unzertrennlich mit dem Altwarmbüchener Badmintonclub ist der Name Kindervater verbunden.
32 Jahre haben Klaus und Rita Kindervater den Verein geleitet, aufgebaut und sich den Badmintonsport verschrieben, Badmintonverrückte halt 🙂

Anlässlich der Deutschen Rangliste O19 am 19.08.2016 erinnerte die neue 1. Vorsitzende Dr. Vera Stock daran, was beide für den Verein geleistet haben, erinnerte an viele gemeinsame Momente, wies auf den hohen familiären Zusammenhalt hin der durch die Kindervaters innerhalb des Vereins herrscht und versprach den Verein in ihrem Sinne weiterzuführen.Vera überreichte beiden die Ernennungsurkunden zu ihren Ehrenmitgliedschaften aufgrund ihre tollen Verdienste um den Verein.
Als guter Freund der Kindervaters und des Vereins erinnerte Ingo Baade an die Anfänge des Wirkens der Kindervaters , an die Entstehung des ABC und an viele gemeinsame Momente zusammen im Badmintonsport und sprach ermahnende Worte über die Wichtigkeit des Ehrenamtes und wie sehr jeder Verein Menschen wie die Kindervaters braucht.

Nicht nur im Verein waren Klaus und Rita tätig. Ob als Kreisjugendwart,langjähriger Bezirksvorsitzender, NBV Vorsitzender oder als Organisator und Unterstützer Deutscher Meisterschaften und Ranglisten sind sie deutschlandweit bekannt. Aus diesem Grunde ehrte der NBV Vorsitzende Uwe Gredner Rita Kindervater mit der Silbernen Ehrennadel des Niedersächsischen Badmintonverband und Klaus Kindervater mit der goldenen Ehrennadel des Niedersächsischen Badmintonverbandes und wies auf die zahlreichen Aktivitäten der beiden hin.

Am Ende übergab der 2.Vorsitzende des ABC Frank Heise beiden ein Buch, indem viele Mitglieder ihr eigenes „Dankeschön“ kreativ verewigt haben mit vielen warmherzigen Worten der ABCler für ihre „Kindervaters“. Daneben gab es als Präsent einen Gutschein für die Kindervaters , um sich ihrem anderen Hobby dem Schlemmen mal richtig widmen zu können.

Der berühmteste „Sohn“ des Vereins trägt zudem auch den Namen Kindervater , Ingo Kindervater hat es als Nationalspieler bis zu Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen geschafft und ist heute als Bundestrainer tätig und natürlich immer noch Mitglied in seinem Heimatverein.

Wir sagen „Danke“ … wohlwissend das Klaus und Rita immer da sind , wenn wir sie brauchen 🙂