Landesmeisterschaft der Schüler in Nienburg

11 ABC Kids verkaufen sich prima 🙂 viele Bilder gibts in der Bildergalerie

21./22.09.2019 Landesmeisterschaft Schüler Nienburg

Mit 11 Kids ging es an zwei Tagen zu den Landesmeisterschaften der Schüler nach Nienburg in den Altersklassen U11 – U15. Am Samstag ging es mit den Einzeln los nach der ersten Aufregung durch den Einmarsch der Bezirke :-). Im Jungeneinzel U11 unterlag Joris Grethe nach starken kämpferischen Einsatz knapp in zwei Sätzen. Sehr unglücklich die Auslosung im Mädcheneinzel U11, dennoch wehrten sich Ella Hornburg gegen die an eins gesetzte Spielerin und Leona Conrad in den ersten Runden prima , konnten aber die Niederlagen nicht verhindern. Merit Grethe spiele als U9 Spielerin in U11 mit und zeigte beim Aufeinandertreffen mit der an zwei gesetzten Spielerin tolle Ansätze und wehrte sich vehement bei der Niederlage gegen die spätere Landesmeisterin.

Bei den Jungen U13 verlor Go Ota nach gutem Spiel dem älteren und körperlich überlegenen Gegner mit 12:21 und 15:21,auch Amadeus Hong unterlag in der ersten Runde in zwei Sätzen. Im Mädcheneinzel U13 gewann Dragana Trajkovic in der ersten Runde glatt, im Viertelfinale unterlag sie in drei Sätzen knapp am Ende mit 17:21 und wurde 5.. Bei den Mädchen U15 erreichte Iris Kook die zweite Runde mit einem glatten Zweisatzsieg, im Viertelfinale traf sie auf die an 1 gesetzte Ida Scharsitzke von der SG Pennigsehl/Liebenau. Nach einem verhaltenen ersten Satz, konnte sie in Satz 2 sich mächtig steigern und sich diesen mit 21:18 holen, auch im dritten Satz hielt sie bis Satzmitte beim 9-11 prima mit, ehe sie am Ende etwas abreissen mussten und mit 12:21 unterlag.

Im Mixed am späten Nachmittag wehrten sich im U11 Mixed die Zufallspaarung Lennart Duggen/Merit Grethe gegen die an eins gesetzte Paarung prima bei der Zweisatzniederlage, sehr schade war die Niederlage von Joris Grethe/Leona Conrad, die nur knapp mit 21:16,13:21 und 15:21 unterlagen. Im Mixed U13 unterlagen Amadeus Hong/Kristina Oelmann nur knapp in zwei Sätzen in der ersten Runde, in drei Sätzen unterlagen Go Ota mit zusammen mit Jolina März (BV Gifhorn). Dragan Trajkovic und Linus Palatzky (SG Pennigsehl-Liebenau) konnten das Halbfinale in zwei Sätzen erreichen, hier unterlagen sie knapp in drei Sätzen. Das Spiel um Platz 3 gewannen sie dann in drei Sätzen mit 24:22 knapp im Entscheidungssatz gegen eine Harkenblecker Paarung.

Erstmals ging Iris Kook zusammen mit Tom Burg (TuS Brietlingen) in einem äusserst starken Turnierfeld an den Start im Mixed U15 und mit einer prima Leistung konnten sie den Auftakt mit 22:20 und 21:16 gewinnen. Im Viertelfinale unterlagen sie gegen die an 3 gesetzte Paarung trotz guter Leistung gegen eine eingespielte Paarung in zwei Sätzen, dennoch Platz 5 prima.

Sonntag im Jungendoppel U11 mussten sich Lennart Duggen/Joris Grethe gegen die späteren Finalisten aus Brietlingen in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Mädchendoppel U11 erwischten Merit Grethe und Ella Hornburg mit der an 2 gesetzten Paarung ein denkbar schweres Los, hielten sich aber achtbar bei der Zweisatzniederlage. Leona Conrad hielt mit ihre Partnerin Lärke Busch (Sg Pennigsehl Liebenau) lande Zeit gut mit beim 15:21 und 17:21. Für die meisten U11 er war es ein Kennenlernen der Landesmeisterschaftluft.

Unglücklich die Auslosung im Jungendoppel, wo im Viertelfinale Go Ota zusammen Noah Seoul (MTV Nienburg) in zwei Sätzen gegen Amadeus Hong/Leander Schulz gewannen. Im Halbfinale unterlagen Go und Noah dann denkbar knapp mit 21:23 und 18:21 den späteren Landesmeistern, am Ende wurden sie als jahrgangsjüngere prima 3. mit einem Zweisatzsieg.

Im Mädchendoppel U13 erreichten Dragana Trajkovic und Kristina Oehlmann mit einem Zweisatzsieg das Halbfinale. Hier unterlagen sie den späteren Landesmeisterinnen in zwei Sätzen , wo bei sie gerade in Satz 2 prima dagegenhielten. Das Spiel um Platz 3 gewannen sie mit 23:21 und 21:11, Bronze ein toller Erfolg und gerade Kristina hat das Tempo an Niedersachsens Spitze gut mitgehen können.

Iris Kook spielte erstmals mit Katharina John vom Tus Brietlingen zusammen, der Auftakt gegen ein eingespieltes Doppel erwartungsgemäss schwer, in 16:21, 21:13 und 21:12 ein hartes Stück Arbeit gegen die an drei gesetzten Ratzka/Ohlsen vom VfL Jesteburg. Im Halbfinale gewannen sie trotz hoher Rückstände in einem dramatischen Match mit 12:21, 21:16 und 24:22 gegen die an zwei gesetzten Keo Boune Koune/Winnefeld (MTV Nienburg/SV Harkenbleck) und zogen vollkommen überraschend in das Finale ein. Gegen die topgesetzten Marquard/Scharsitzke (SG Pennigsehl-Liebenau) war etwas die Kraft am Ende des zweiten Satzes weg, trotz der 11:21 und 18:21 Niederlage können die beiden Mädels stolz sein auf Platz 2 und ihre Leistung.

Zwei lange Tage waren es, vielen Dank an die Eltern für das unkomplizierte Fahren und unterstützen, vielen Dank Toshi und Tanja für die Bilder. Mit 4 Podiumsplätzen können wir zufrieden sein, unsere U11 er haben sich prima gehalten bei ihrer zumeist ersten Landesmeisterschaft .