Shu Ota ist neue Landesmeisterin im Mädchendoppel U17

Pia Konow 3. im Mädcheneinzel U17, Anja Kook wird als U17 Spielerin überraschend 2. im Mädchendoppel U19, Hannah Tracht/Finnja Wilkens holen Bronze im Mädchendoppel U19

Mit 6 Spielerinnen ging es nach Neuenhaus zur diesjährigen Landesmeisterschaft der Jugend in den Altersklassen U17 und U19. Im Mädcheneinzel U17 musste sich Pia Lange in zwei Sätzen nach gutem Spiel in der ersten Runde geschlagen geben. Auch Anja Kook unterlag sich in der ersten Runde in zwei Sätzen gegen eine gesetzte Gegnerin.  Pia Konow und Shu Ota spielten sich mit zwei leichteren Siegen in das Viertelfinale wo aufgrund der Auslosung dann aufeinandertrafen. Pia Konow gewann mit 21:19 und 21:19 das Vereinsinterne Duell, Shu belegte damit Platz 5. Im Halbfinale unterlag dann Pia  in einem sehr guten Spiel nur knapp in drei Sätzen gegen die spätere Landesmeisterin  Lara Dietz (MTV Nienburg) mit 13:21,21:16 und 17:21. Das Spiel um Platz 3 und die Bronzemedaille gewann die gegen Lea Dietz (MTV Nienburg) mit 21:10 und 21:15.

Im Dameneinzel U19 unterlag Finnja Wilkens in der ersten Runde in zwei Sätzen, Hannah Tracht schaffte in einem engen Spiel mit 18:21,21:15 und 24:22 den Sprung in die nächste Runde gegen Laura Stuppin (TV Metjendorf). Hier musste sie sich der späteren Landesmeisterin geschlagen geben und wurde damit 5..

Im Mixed U17 verloren Pia Lange zusammen mit Robert Jende (SV Harkenbleck) in der ersten Runde in zwei Sätzen. Pia Konow schaffte zusammen mit Clemens Winnefeld (SV Harkenbleck) den Einzug in das Halbfinale. Nach verlorenem ersten Satz schafften sie gegen die späteren Landesmeister Ryga/Dietz (Gifhorn/Nienburg) noch den Satzausgleich, der dritte Satz ging dann die Gegner. Sehr unglücklich dann die Niederlage im Spiel um Platz 3 wo man in Satz 2 mehrere Matchbälle nicht verwerten konnte und am Ende in drei Sätzen unterlag und 4. wurde.

Im Mixed U19 mussten sich Hannah Tracht mit Michael Brezina ( SV Harkenbleck) in Runde 1 verabschieden, im Viertelfinale unterlagen sowohl Finnja Wilkens mit Henry Fösten (SV Harkenbleck) in drei Sätzen als auch Anja Kook mit Niklas Cebulski (VfL Lüneburg)  jeweils nur knapp in drei Sätzen und wurden 5. , das war sehr schade.

Im Mädchendoppel U17 unterlagen Pia Lange zusammen mir Rieke Klokkers nur knapp im Viertelfinale im internen Duell gegen Pia Konow/Lea Dietz (MTV Nienburg). Pia und Lea trafen im Halb finale auf Shu Ota und Cattareya Paschke (MTV Nienburg), die in Runde 1 sicher die Oberhand behielten. Shu Ota und Cattareya Paschke (MTV Nienburg) behielten hier im Halbfinale mit 21:18 und 21:15 die Oberhand über Pia Konow und Lea Dietz (MTV Nienburg) und schafften damit den Finaleinzug.  In einem prima Finale konnten Shu und Cattareya ihre Gegnerinnen Marie Frese/Janna Scheppers (SV Veldhausen/FC Schüttorf) mit 21:19 und 21:15 taktisch clever spielend schlagen und sind damit neue Landesmeister im Mädchendoppel U17. 

Im Halbfinale des Damendoppels U19 zogen Anja Kook als U17 Spielerin zusammen mit Zufallspartnerin Stine Vrielmann (Tus Neuenhaus) überraschend in das Finale mit einem Zweisatzsieg gegen Hannah Tracht/Finnja Wilkens, die sich im Platz um Platz 3 mit 21:15 und 21:8 sicher gegen die Veldhausener Hanna Klockers /Vera Beniermann durchsetzten. Im Finale unterlagen Anja Kook/Stine Vrielmann (TuS Neuenhaus) gegen die Topfavoritinnen Michele Beeken/Leonie Schindler (SV Harkenbleck) nach prima Spiel mit 12:21 und 16:21, Platz 2 ein super Ergebnis, abgerundet durch Platz 3 von Hannah und Finnja.

Ein langes Wochenende mit guten Leistungen und viel Spass war das J