Norddeutsche Rangliste in Hamburg: Shu Ota erreicht das Halbfinale im Mädchendoppel U17

Nach Hamburg ging es für 4 Girls zur Norddeutschen Rangliste U17 – U19 mit Pia Konow, Hannah Tracht, Finnja Wilkens und Shu Ota. Im Mixed U17 unterlag Pia Konow nur den späteren Finalisten Dessau/Fiebig (Berlin) zusammen mit Partner Clemens Winnefeld (SV Harkenbleck nur knapp und spielten sich mit 2 Siegen auf Platz 9 nach vorn.

Im Einzel unterlag Pia Konow der Berlinerin Nele Zimmermann , im Anschluss konnte sie Bremerin Eva Lotta Quensel schlagen. Shu Ota unterlag  Hannah Berge von BV Tröbitz und im zweiten Spiel Maxima Paul vom SV Anhalt Bobbau. In den Mädchendoppeln U17 erwischten Pia Konow und Lea Dietz (MTV Nienburg) mit den Hamburgern Dreesen/Krawiec die späteren Siegerinnen, nur knapp unterlagen sie mit 21:9,19:21 und 17:21 sehr unglücklich. Das zweite Spiel gewannen sie locker gegen eine Bremer Paarung. Im Viertelfinale des MD U17 konnten Shu Ota und Partnerin Cattareya Paschke sich mit 21:13 und 21:12 durchsetzen und die Runde der letzten 4 erreichen. Nur hauchenge mit 19:21 und 18:21 unterlagen die gegen Frese/Puchta (Niedersachsen/Brandenburg), am Ende belegten sie nach einer Zweisatzniederlage gegen die an drei gesetzte Paarung Platz 4. 

Im Mädchendoppel U19 erwischten Finnja Wilkens und Hannah Tracht mit der an 4 gesetzten Paarung ein schweres Los, trotzdem hielten sie gerade im ersten Satz prima mit , auch wenn sie am Ende in zwei Sätzen unterlagen. Am Ende belegten sie Platz 8, zwei knappere Niederlagen standen am Ende trotz guter Leistung auf dem Ergebnistableau.

Insgesamt merkte man das wir erst seit 14 Tagen im Training richtig stehen, viele einfache Fehler verhinderten bessere Resultate. Als Training für die kommenden Landesmeisterschaften war es dennoch prima und Spass hatten wir auch trotz der widrigen Umstände mit Hotel etc. 🙂 ist Hannah noch sauer wegen Mecces 🙂