19./20.01.2019 Debora Caspari auf Platz 3 bei der Landesmeisterschaft U22

Anja Katharina Duda und Finnja Neubert


Zur Landesmeisterschaft U22 ging es an diesem Wochenende nach Arnum. Im Dameneinzel U22 unterlag Shu Ota nach prima erstem Satz der späteren Siegerin in zwei Sätzen, Pia Konow konnte die 2 der Setzliste Jaqueline Schülke in zwei Sätzen überraschend aus dem Turnier werfen. Im Viertelfinale musste sie sich der späteren Finalisten Patricia Reu (TuS Schwinde) in zwei Sätzen geschlagen und wurde damit 5. als eigentliche U17 Spielerin. Debora Caspari konnte ihr Auftaktspiel sicher gewinnen, im Viertelfinale gewann sie mit 22:20 und 21:9 gegen Lena Moses (SG Vechelde/Lengede) und erreichte das Halbfinale. Hier musste sie sich einer recht frischen Halle am Sonntag morgen der neuen Landesmeisterin Michelle Beeken vom BV Gifhorn in zwei Sätzen geschlagen geben und wurde somit 3.

Im Damendoppel U22 unterlagen Pia Konow/Shu Ota in der ersten Runde, Finnja Neubert und Anja Duda mussten sich der an eins gesetzten Paarung Michele Beeken /Lena Moses (BV Gifhorn/SG Vechelde/Lengede) im Viertelfinale geschlagen geben ebenso wie Finnja Wilkens/Hannah Tracht, die in drei Sätzen gegen die an zwei gesetzte Paarung unterlagen. Nur knapp verpasste Debora Caspari ihre zwei Medaille zusammen mit der Harkenbleckerin Birte Kramer, wo sie in drei Sätzen gegen Sarah Lesemann/Frederike Pfaffe (SG Pennigsehl-Liebenau/TuS Germania Hohnhorst) unterlagen.